Home | Unternehmen | Produkte | Leistungen | Kontakt | Impressum
ASS Aigner Dampfsterilisatoren für Forschung & Industrie
Zusätzlich zu den allgemeinen Merkmalen haben die ASS Aigner Dampfsterilisatoren für die Forschung folgende spezielle Merkmale:
CE-Kennzeichnung:
Die CE-Kennzeichnung wird nach erfolgtem Konformitätsbewertungsverfahren, unter Einhaltung der grundlegenden Anforderungen folgender Richtlinien erteilt: 73/23/EWG, 89/336/EWG,97/23/EG,98/37/EG
Nutzraum:
Für die Einsatzbereiche in der Forschung oder Industrie sind Kammergrößen bis H:2050; B: 1150; T: 2100 möglich.
Prozessparameter:
Die Prozessparameter für die Sterilisierprogramme mit Festwerten können jederzeit vor Ort, ohne großen Aufwand festgelegt und bei Bedarf auch durch den Kunden variabel ausgelegt werden.
Ingutmessung:
Mit der Ingutmessung kann die Messung der Temperatur innerhalb des Sterilisationsgutes durchgeführt werden. Der Temperaturverlauf wird auf dem Display farbig angezeigt.
Vorsorgeinstallation:
Die ASS Aigner Dampfsterilisatoren werden mit anlageninternem, freien Auslauf nach DIN 1988, Gefahrenklasse 5 ausgestattet.
Filter:
Die aus der Sterilisationskammer abgeführte Luft wird über einen Hochleistungs-Sterilfilter geführt. Mikroorganismen können so nicht in die Umwelt gelangen. Der Filter wird zusammen mit der Sterilisationskammer und dem Produkt sterilisiert, getrocknet und überwacht (Inline- Sterilisation). Die Sterilisation des Filters in der Vakuumleitung erfolgt parallel zur Gutsterilisation.
Kondensatsterilisation:
Das bei der Abfall- / Vernichtungssterilisation anfallende Kondensat wird in einer Kammerabsenkung, die unterhalb der unteren Dichtungsnut der Kammeröffnung liegt, aufgefangen. Mit dieser Abschottung gegen die Kammeröffnung wird verhindert, dass kontaminiertes Kondensat bei Defekten (z. B. undichte Türdichtung) auslaufen kann.
Beschleunigte Abkühlung:
Die beschleunigte Abkühlung dient der indirekten Rückkühlung sterilisierter Flüssigkeiten auf Entnahmetemperatur. Die Kühlung erfolgt durch die dosierte Flutung des Doppelmantels mit kaltem Weichwasser. Zur Wassereinsparung wird hier im Umwälzverfahren gearbeitet. Hierzu ist die Kühleinrichtung mit einer Heißwasser-Umwälzpumpe und mit einem nachgeschalteten Wärmetauscher ausgestattet. Dieser ist für den Anschluss an einen bauseitigen Kühlkreislauf vorbereitet. Der Kühlvorgang wird thermostatisch geregelt überwacht und ist in die Programmsteuerung integriert.
Stützdruckeinrichtung:
Die Stützdruckeinrichtung dient der Vermeidung von Übersiede- und Ausdampfvorgängen in Flüssigkeiten während des Kühlvorgangs.
Türsteuerung:
In die Türsteuerung kann eine Schleusenfunktion (eine Tür ist immer verriegelt) eingebaut werden.
Trennwand:
Der reine und unreine Bereich kann mit einer gasdichten Trennwand abgeschottet werden. Auch Abschottungen zur Schalldämmung und als Brandschutz sind möglich.
  ASS Aigner Dampfsterilisatoren  
>> mehr
Weitere
ASS Aigner Produkte
>> mehr
[Impressum]
Kontakt Mail